Die aufgeführten Empfehlungen sind Empfehlungen von Teilnehmer*innen des Borderline-Trialogs München (Betroffene, Angehörige, professionelle Helfer*innen) und werden in alphabetischer Reihe aufgeführt. Wir freuen uns über zusätzliche Empfehlungen!

Selbsthilfebücher:

  • M. Bohus, M. Wolf-Arehult: Interaktives Skillstraining für Borderline-Patienten: Die Software für Betroffene – CD-ROM – Akkreditiert vom Deutschen Dachverband DBT. Schattauer, 2018.
  • A. Burkhard, J. Stern: Achtsamkeit – Entscheidung für einen neuen Weg. Schattauer, 2015
  • A. Knuf, C. Tilly: Borderline: Das Selbsthilfebuch; Balance Buch und Medien Verlag, 2014.

Ratgeber für Angehörige und Betroffene:

  • M. Armbrust, A. Link: Borderline im Trialog. Junfermann- Verlag, 2015.
  • M. Bohus, M. Reicherzer: Ratgeber Borderlinestörung. Hogrefe-Verlag, 2012.
  • K. Kreismann, H. Strauss: Zerrissen zwischen den Extremen (Nachfolgebuch des Klassikers „Ich hasse dich, verlass mich nicht“). Goldmann Verlag, 2008
  • G. Niklewski, R. Niklewski: Leben mit Borderline-Störung. TRIAS-Verlag, 2010.
  • E. Rahn: Borderline. Verstehen und bewältigen. Balance-Buch und Medien Verlag, 2013.

Erfahrungsberichte von Betroffenen:

  • A. Knuf (Hrsg.): Leben auf der Grenze. Erfahrungen mit Borderline; Balance-Buch und Medien Verlag, 2011.
  • A. Knuf (Hrsg.) Gesundung ist möglich. Betroffene berichten. Balance-Buch und Medien Verlag, 2009.
  • C. Kröger, C. Unckel (Hrsg.): Borderline-Störung. Wie mir die dialektisch-behaviorale Therapie geholfen hat. Hogrefe, 2006

Die aufgeführten Empfehlungen sind Empfehlungen von Teilnehmer*innen des Borderline-Trialogs München (Betroffene, Angehörige, professionelle Helfer*innen) und werden in alphabetischer Reihe aufgeführt. Wir freuen uns über zusätzliche Empfehlungen!

Weblinks:

  • borderline-netzwerk.info: Erste europaweite Selbsthilfeverein zum Thema Borderline. Online-Selbsthilfegruppen (Skills-Gruppen) und ein ausführliches Forum zu verschiedenen Themenbereichen, Expertenrat
  • www.b-shg.de: Selbsthilfe für Menschen mit einer Borderline-Persönlichkeitsstörung mit vielen Online-Angeboten wie Selbsthilfegruppe über Videokonferenz, Discord-Server und WhatsApp Community
  • borderline-plattform.de: umfangreiche Sammlung von Informationen, Selbsthilfemöglichkeiten, Expertenrat, Anlaufstellen
  • blumenwiesen.org: Auswahl an DBT-Skills, Informationen zu Traumafolgestörungen und der Borderline-Persönlichkeitsstörung
  • https://leben-mit-borderline.org: Informationen zum Störungsbild, Aufklärung über Therapiemöglichkeiten, Skill-Listen, Anlaufstellen, Literaturtipps u.v.m.
  • https://www.i-borderline.at: eine Betroffene berichtet über Borderline, ihre umfassenden Erfahrungen und was ihr half zu (über-) leben
  • www.borderline-muetter.de: Informationsseite für minderjährige und erwachsene Kinder von Müttern mit einer Borderline-Persönlichkeitsstörung
  • blt-muenchen.de: Borderline-Trialog München. Informationen, aktuelle Termine und Themen
  • http://www.borderline-landshut.de/Trialog/: Borderline-Trialog Landshut. Informationen, aktuelle Termine und Themen 
  • borderlinetrialog.de: Informationen zum Borderline-Trialog, deutschlandweite Veranstaltungen
  • Einige Universitätsinstitute/-Kliniken forschen zur Borderline-Persönlichkeitstörung. Informationen zu einer aktuellen Studie an der LMU für Betroffene finden Sie hier: https://www.psy.lmu.de/klin/studienteilnahme/borderline/index.html

Apps: Inzwischen gibt es eine Vielzahl von Apps auf dem Markt. Ein „Stöbern“ und „Ausprobieren“ lohnt sich, weil gerade bei Apps individuelle Vorlieben zu Benutzung und Design bei der Auswahl wichtig sind.

Radio: https://lora924.de/pg-psychische-gesundheit/ spricht unter anderem über Borderline und PTBS. Es geht nicht nur um Diagnosen, sondern vor allem um Ressourcenaktivierung und Strategien, aus dem Drama herauszufinden. Es gibt zahlreiche verschiedene Gastauftritte von Institutionen und Einzelpersonen in und um München, aber auch zu überregionalem Geschehen. Wir beteiligen uns an feministischen Themen und wollen Frauenrechte innerhalb der Psychiatrie-Szene stärken.